Bodybrowser von Google

Eigentlich wollte ich nur auf die Android App: Google Body hinweisen: Läuft leider erst ab Android 3.0 (also im Moment nur auf Tablets). In der App kann man stufenlos in den Körper einer Frau zoomen und entsprechend der Vorwahl: Skelett, innere Organe, Herz- Kreislaufsystem und mehr erkunden. Finde es cool gemacht, und auch sehr lehr- und bisweilen auch hilfreich.

Google Body Screenshot

Also habe ich mir auch nochmal die Webversion  Bodybrowser angeschaut und habe festgestellt das dort seit meinem letzten Besuch sehr viel passiert ist. Zum einen gibt es nun auch einen männlichen Body, zum anderen kann man dort sehr viel detaillierter als in der Android App zoomen und auch nicht nur gesamte Körper-Klassen ein- und ausblenden, sondern auch schäfer einstellen was sichtbar ist und was nicht, z. B. ob bei dem Skelett nur die Knochen oder auch Bänder angezeigt werden.

Die Nachteile: Leider nur auf Englisch und für einige vielleicht viel gewichtiger: Es läuft nur auf Browsern die WebGL (einen relativ neuen 3D Standart) unterstützen, ohne Add Ons im Moment also nur auf Google Chrome. Dieser empfiehlt sich aus meiner Sicht aber immer mehr als durchaus brauchbarer Zweitbrowser.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.